Beratung Sofort

Montag bis Freitag
von 10.00 - 20.00 Uhr
gebührenfrei unter

Tel. 0800 80 800 24

Beratung

Vergleich

Gesamtverzinsung und Überschussbeteiligungen Deutsche Lebensversicherungen für 2011

Hamburg, 23.12.2010

HanseMerkur Lebensversicherung AG

Die HanseMerkur Lebensversicherung AG (HML) bietet ihren Kunden auch 2011 eine Überschussbeteiligung, die – wie schon im vergangenen Jahr – deutlich über dem Branchendurchschnitt liegt. Bei der HanseMerkur Lebensversicherung AG erhalten die Versicherten auch nach der Anpassung der Überschuss-Deklaration eine Verzinsung der Sparanteile von 4,25Prozent (2010: 4,5%), bei der Online-Tochter HanseMerkur24 Lebensversicherung AG sogar 4,35 Prozent (2010: 4,6%). Zusätzlich profitieren die Kunden von einem Schlussüberschuss und Anteilen an den Bewertungsreserven. Damit liegt die Gesamtverzinsung der Verträge bei der HanseMerkur Leben für das Jahr 2011 im Durchschnitt bei 4,65 Prozent.

[zum Artikel] zum Artikel

Hamburg, 22.12.2010

neue leben Lebensversicherung AG

Die neue leben Lebensversicherung AG wird ihren Kunden auch 2011 mit 5,25 Prozent eine im derzeitigen Marktvergleich überdurchschnittlich hohe Gesamtverzinsung bieten. So wird das Ansammlungsguthaben ab dem 01.01.2011 mit 4,4 Prozent (2010: 4,6 Prozent) verzinst. Inklusive Schlussüberschuss und Sockelbetrag für die Beteiligung an den Bewertungsreserven ergibt sich insgesamt eine Verzinsung in Höhe von 5,25 %

[zum Artikel] zum Artikel

Bad Homburg, 20.12.2010

Basler Leben AG

Die Basler Leben AG Direktion für Deutschland bietet ihren Kunden im Jahr 2011 mit 4,1 Prozent eine Überschussbeteiligung, die deutlich über den derzeitigen Kapitalmarktzinsen liegt.

[zum Artikel] zum Artikel

Hamburg, 20.12.2010

Deutscher Ring Lebensversicherungs-AG

Die Deutscher Ring Lebensversicherungs-AG liegt auch im Jahr 2010 mit einer Überschussbeteiligung in Höhe von 4,3 Prozent deutlichüber dem Marktdurchschnitt und unterstreicht damit seine langfristige Leistungsfähigkeit. Mit einer leichten Reduzierung um 0,2 Prozent gegenüber dem Vorjahr reagiert der Versicherer angemessen auf die anhaltend niedrigen Kapitalmarktzinsen.

[zum Artikel] zum Artikel

Augsburg, 20.12.2010

Dialog Lebensversicherung

Die Dialog Lebensversicherungs-AG gewährt ihren Versicherten auch im Jahr 2011 unverändert eine Überschussbeteiligung von 4,3 Prozent. Dank eines erfolgreichen Kapitalanlagemanagements kann das von Fitch und Moody’s als finanzstark geratete Unternehmen ungeachtet gesunkener Zinsen ihre Kunden weiterhin in gewohnter Höhe am Unternehmenserfolg beteiligen. Einschließlich Schlussüberschuss und ggf. Anteilen aus Bewertungsreserven liegt die Gesamtverzinsung damit zwischen 4,9 und 5,1 Prozent.

[zum Artikel] zum Artikel

München, 20.12.2010

Bayerische Beamten Lebensversicherung AG

Auch 2011 bietet die Neue Bayerische Beamten Lebensversicherung AG, München, mit 4,1 Prozent eine laufende Verzinsung, die weit über der Umlaufrendite liegt. Zusätzlich zu der voraussichtlich über dem Marktniveau liegenden laufenden Verzinsung profitieren die Kunden noch von der Schlussüberschussbeteiligung sowie der Beteiligung an den Bewertungsreserven, wenn ein Vertrag ausläuft oder gekündigt wird. Werden diese beide Komponenten mit einbezogen, ergibt sich in 2011 eine Gesamtverzinsung von bis zu 4,7 Prozent

[zum Artikel] zum Artikel

Koblenz, 17.12.2010

Debeka Lebensversicherung

Bedingt durch die niedrigen und im Jahr 2010 nochmals gesunkenen Zinsen ist die Debeka gezwungen, ihre Überschussbeteiligung anzupassen. Für den größten Teil der Verträge liegt die Gesamtverzinsung der Sparanteile im Jahr 2011 bei 4,9 bis 5,0 Prozent (bisher 5,3 bis 5,4 Prozent). Die bei der Debeka am häufigsten abgeschlossene Rentenversicherung erreicht einen Wert von 5,0 Prozent. Die laufende Zinsüberschussbeteiligung beträgt im kommenden Jahr dann 4,3 Prozent nach 4,6 Prozent im Jahr 2010.

[zum Artikel] zum Artikel

Köln, 17.12.2010

Gothaer Lebensversicherung

Trotz der anhaltenden Niedrigzinsphase bleibt die Überschussbeteiligung der Gothaer Leben stabil. Für die Rüruprente und die aufgeschobene Rentenversicherung wird weiterhin eine Überschussbeteiligung von 4,0 Prozent (zzgl. Schlussüberschussanteil und Mindestbeteiligung an den Bewertungsreserven), für die sofort beginnende Rente von 4,25 Prozent und für die Riesterrente von 4,30 Prozent gewährt.

[zum Artikel] zum Artikel

Saarbrücken, 15. Dezember 2010

CosmosDirekt

unverändert hohe Gesamtverzinsung von 4,25% für Kapitalbildende Verträge bekannt. „Mit unserer Gesamtverzinsung von 4,25% liegen wir deutlich über dem weiter sinkenden Marktdurchschnitt, den wir bei rund 4,1% erwarten“, so Peter Stockhorst, Vorstandsvorsitzender von CosmosDirekt.

[zum Artikel] zum Artikel

Dortmund, 15.12.2010

VOLKSWOHL BUND Lebensversicherung a.G

Die VOLKSWOHL BUND Lebensversicherung a.G. zahlt ihren Kunden auch 2011 eine überdurchschnittlich hohe laufende Verzinsung. Mit 4,35 % zählt der VOLKSWOHL BUND erneut zur Spitzengruppe am Markt. Laufende Verzinsung 4,35 % – Gesamtverzinsung 5 %

[zum Artikel] zum Artikel

Stuttgart, 13.12.2010

Stuttgarter Lebensversicherung a.G

Die Stuttgarter Lebensversicherung a.G. deklariert für 2011 dank ihrer nachhaltig erfolgreichen Geschäftspolitik und stetiger Effizienzsteigerungen eine Gesamtverzinsung von 5,25 %, einschließlich der Mindestbeteiligung an den Bewertungsreserven und den Schlussüberschussanteilen. Damit gibt das Unternehmen die erzielten positiven finanziellen Ergebnisse an seine Versicherten weiter. Mit diesem Beschluss festigt der schwäbische Versicherer auch für das kommende Jahr seine Spitzenposition im Markt.

[zum Artikel] zum Artikel

Hamburg, 09.12.2010

Condor Lebensversicherungs-AG

Kunden der Condor Lebensversicherungs-AG erhalten auch 2011 wieder eine attraktive Überschussbeteiligung. Die laufende Verzinsung der Lebensversicherungen liegt 2011 bei 4,1 Prozent. Zusätzlich erhält der Kunde eine Schlussüberschussbeteiligung und die Mindestbeteiligung an den Bewertungsreserven. Damit liegt die Gesamtverzinsung der Verträge für das Jahr 2011 im Durchschnitt bei 4,65 Prozent.

[zum Artikel] zum Artikel

Aachen, 09.12.2010

AachenMünchener

Die AachenMünchener hält für 2011 ihre Überschussbeteiligung stabil auf hohem Niveau. Beim zweitgrößten deutschen Lebensversicherer beträgt die laufende Verzinsung –wie in 2009 und 2010 –4,20 Prozent. Zusätzlich erhalten die Kunden einen Schlussüberschuss von 0,6 Prozent. In Abhängigkeit von der Entwicklung der Finanzmärkte können Anteile aus Bewertungsreserven hinzukommen. In den vergangenen Monaten lag dieser Anteil für die Kunden der AachenMünchener im Durchschnitt bei 0,1 bis 0,2 Prozent. Die volle Höhe der Gesamtverzinsung beträgt damit zwischen 4,8 und 5,0 Prozent.

[zum Artikel] zum Artikel

08.12.2010

ERGO Lebensversicherung hält Überschussbeteiligung stabil

Die ERGO Lebensversicherung hält ihre Überschussbeteiligungen bei Lebens- und Rentenversicherungsprodukten für 2011 auf attraktivem Niveau stabil. Die laufende Verzinsung beträgt in der Regel weiterhin 4,0 Prozent, die Gesamtverzinsung einschließlich der Schlussüberschussbeteiligung sowie der Sockelbeteiligung an den Bewertungsreserven 4,55 Prozent.

[zum Artikel] zum Artikel

München, 08.12.2010

Allianz: Lebensversicherung: Überschussbeteiligung auch 2011 auf hohem Niveau

Die Allianz Lebensversicherungs-AG (Allianz Leben) bietet ihren Kunden auch 2011 eine Überschussbeteiligung, die deutlich über den aktuellen Kapitalmarktzinsen liegt. Das starkgesunkene Zinsniveau berücksichtigt der Branchenführer mit einer Anpassung der laufenden Verzinsung der Sparanteile von 4,3 auf 4,1 Prozent. Die für die Kunden entscheidende gesamte Verzinsung der Verträge wird im kommenden Jahr einschließlich Schlussüberschuss und Beteiligung an den Bewertungsreserven bei mindestens 4,7 Prozent liegen.

[zum Artikel] zum Artikel

Wiesbaden, 02.12.2010

R+V Lebensversicherung: Auch in Niedrigzinsphase hohe Überschussbeteiligung

Trotz der lang anhaltenden Niedrigzinsphase bietet die R+V Lebensversicherung AG ihren Kunden mit 4,1 Prozent auch 2011 eine laufende Verzinsung, die weit über dem Kapitalmarkt liegt. Möglich werde dies durch eine langfristig orientierte Kapitalanlagestrategie und eine niedrige Verwaltungskostenquote, die mit 1,8 Prozent deutlich unter Branchenschnitt liegt. Zusätzlich zur laufenden Verzinsung der R+V Lebensversicherung AG von 4,1 Prozent erhalten die Kunden des zweitgrößten deutschen Lebensversicherers eine Schlussüberschussbeteiligung und eine Mindestbeteiligung an den Bewertungsreserven, die zusammen im Durchschnitt 0,55 Prozentpunkte betragen. Damit liegt die Gesamtverzinsung mindestens bei 4,65 Prozent.

[zum Artikel] zum Artikel

Köln, 01.12.2010

AXA auch 2011 mit stabiler Überschussbeteiligung

Die AXA Lebensversicherung AG und die ebenfalls zur AXA Deutschland gehörende DBV Deutsche Beamtenversicherung Lebensversicherung AG halten die Überschussbeteiligung für bestehende klassische Renten- und Lebensversicherungen für 2011 auf dem gleich hohen Niveau wie im Vorjahr.

Einschließlich der Kosten- und Schlussüberschüsse beträgt die Gesamtverzinsung im kommenden Jahr damit weiterhin bis zu 4,8 %. Mit ihrer stabilen Überschussbeteiligung zeigen sich die beiden Lebensversicherer des AXA Konzerns auch in einem weiterhin schwierigen Kapitalmarktumfeld als solide und verlässliche Partner für ihre Kunden.

Bei der AXA Lebensversicherung und der DBV Lebensversicherung liegt die laufende Verzinsung (Garantieverzinsung plus Zinsüberschussanteil) für die klassischen Renten- und Lebensversicherungen im kommenden Jahr bei 4,0 %. Dadurch erreichen diese Verträge einschließlich des Kostenüberschussanteils, des Schlussgewinnanteils und der Sockelbeteiligung an den Bewertungsreserven eine Gesamtverzinsung von bis zu 4,8 %.

Oberursel, 17.11.2010

ALTE LEIPZIGER Lebensversicherung hält Überschussbeteiligung für ihre Kunden 2011 stabil

Die ALTE LEIPZIGER Lebensversicherung auf Gegenseitigkeit verzeichnet 2010 bei steigenden Beitragseinnahmen und sehr guten finanziellen Ergebnissen erneut einen erfolgreichen Geschäftsverlauf. Insbesondere die voraussichtlich auf dem hohen Vorjahresniveau von 4,8 % liegende Nettoverzinsung der Kapitalanlagen trägt zu einem steigenden Rohüberschuss bei. In Verbindung mit den hohen Bewertungsreserven der Kapitalanlagen kann dadurch auch angesichts der Niedrigzinsphase an den Kapitalmärkten die für 2010 deklarierte Überschussbeteiligung der Kunden in der klassischen Lebens- und Rentenversicherung beibehalten werden

[zum Artikel] zum Artikel